Home / 

Geschäftsverteilungsplan für den einstweiligen Rechtsschutz

Zur Sicherstellung des vorläufigen Rechtsschutzes stellt die DIS für das Deutsche Sportschiedsgericht einen Geschäftsverteilungsplan für den einstweiligen Rechtsschutz zur Verfügung, dem die Parteien entnehmen können, an wen sie ihren Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz vor Konstituierung des Schiedsgerichtes zu richten haben.

An jedem Tag steht ein zuständiger Schiedsrichter für Anträge auf vorläufigen Rechtsschutz zur Verfügung. Wenn dieser nicht verfügbar ist, ist der eingeteilte Stellvertreter zuständig.

Die Eilzuständigkeit der nach dem Geschäftsverteilungsplan eingeteilten Schiedsrichter bzw. Stellvertreter dauert von 0 Uhr bis 24 Uhr des jeweils angegebenen Tages. Eilanträge sollten nur in besonderen Ausnahmesituationen vor 8 Uhr und nach 18 Uhr eingereicht werden.

Zuständiger Schiedsrichter am 19. Oktober 2019:

Peter Heink

Heink Rechtsanwälte
Haußmannstraße 1
70188 Stuttgart
p.heink@heink.de
Telefon: +49 (0) 711 252 466 80
Mobil: +49 (0) 174 2462790
Telefax: +49 (0) 711 252 466 89
 

Zuständiger Vertreter am 19. Oktober 2019:

Sebastian Cording

CMS Hasche Sigle
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg

sebastian.cording@cms-hs.com
Telefon: +49 (0) 40 37630-325
Mobil: +49 (0) 172 4111186
Telefax: +49 (0) 40 37630-40525


 
  Seite drucken   |     PDF generieren   |     Seite verschicken
http://www.dis-sportschiedsgericht.de/de/81/gvp/uebersicht-id0
Bitte geben Sie die Emailadresse ein, an die die Seite verschickt werden soll: